Sie sind hier: Unsere Schule > Personalien > 
DeutschEnglishFrancais

Zweites Staatsexamen bestanden!

Stephan Petzenhauser, Ausbildungsleiterin Anja Simon, Fabian Haberer

(06.11.17) Mitte Oktober haben Herr Stephan Petzenhauser und Herr Fabian Haberer ihren Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Realschulen plus erfolgreich beendet und das zweite Staatsexamen erworben. Stephan Petzenhauser unterrichtet die Fächer Deutsch und WuV, Fabian Haberer Sport und HuS. Beide sind seit dem Schuljahr 2016/17 an unserer Schule tätig.

Die gesamte Schulgemeinschaft gratuliert unseren 'Nachwuchslehrern' und freut sich über ihr 'sehr gutes' Abschneiden!

 

 

 

Verabschiedung in den Ruhestand

(30.06.17) Nach über 35 bzw. 40 Jahren im Schuldienst wurden am gestrigen Donnerstag Monika Schütz und Linus Knichel in die passive Phase der Altersteilzeit bzw. in den verdienten Ruhestand entlassen. In einer kleinen Feierstunde wurden die Schullaufbahnen der beiden Kollegen, die nahezu ihre gesamten Arbeitsjahre in Mayen verbrachten, resümiert. Das Kollegium bedankt sich ganz herzlich für die vielen Jahre erfolgreicher Zusammenarbeit und wünscht für den nun kommenden Lebensabschnitt alles Gute!

 

Kollegium 2016/17

Foto: kinderkinder

FSJ'ler

Foto: Kinder,Kinder!

FSJ'ler im Schuljahr 2017-18: Lena Sewing und Jordi Geisen

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Wechselprüfung!

Georg Krechel, Norbert Wambach, Angela Suderland-Sch., Kurt Beul, Kathrin Krings, es fehlt: Nicole Pabst

Dienstjubiläum - 25 Jahre im Schulbüro!

Geschafft!

Herr Fuchs,
herzliche Glückwünsche
zum bestandenen Examen!

Zu den ersten Gratulanten gehörten Barbara Stenz (Schulische Ausbildungsleiterin) und Anja Simon (Mentorin).

Am 27. April 2016 hat Herr Björn Fuchs Alameda seinen Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Realschulen plus erfolgreich beendet. Seit Januar 2015 unterrichtet er die Schüler der Albert-Schweitzer-Realschule plus Mayen in den Fächern Mathematik sowie Wirtschaft und Verwaltung.

Für seine außerordentlichen Leistungen erhielt er die Traumnote 1,0.

Die gesamte Schulgemeinschaft der Albert-Schweitzer-Realschule plus Mayen ist stolz auf ihren Herrn Fuchs und gratuliert ihm von Herzen.

40 Jahre in der Schule - herzliche Glückwünsche, Herr Knichel!

Bald heißt es: Herr Schulleiter Müller!

Geschafft, unsere Pensionäre verabschieden sich

Frau Mendritzki überreichte die Urkunden

Danke , Frau Schreiner und viel Erfolg an Ihrer neuen Schule!

Neues Schuljahr - neue Kolleginnen und Kollegen

Herzlich Willkommen!

Zu Schuljahresbeginn konnten wir sechs neue Kolleginnen und Kollegen begrüßen. Wir wünschen Ihnen einen guten Start an der Albert-Schweitzer-Realschule plus!

von links: Frau Simon, Frau Klein, Frau Krings, Frau Decker, Herr Mohr, Herr Krechel

Verabschiedung von Frau Schmitz

Zum Abschluss des Schuljahres wurde eine der ältesten Reinigungsfrauen an der Albert-Schweitzer-Realschule plus verabschiedet. Frau Margret Schmitz arbeitete seit 1976 ununterbrochen im Team. Selbst mit 78 Jahren war ihre Devise: "Lieber gehe ich jeden Tag ein paar Stunden putzen, als im Altersheim zu sitzen." Und so verrichtete sie auch ihren Dienst, zuverlässig, gewissenhaft und oft über das hinaus, was ihre Aufgabe war. "Wir sind immer füreinander eingesprungen, haben während der Umbauphasen auch die Betoneimer mitgeschleppt damit alles schneller fertig wurde."

Für dieses nicht selbstverständliche Engagement über so lange Jahre bedankte sich Schulleiterin Gisela Mendritzki ganz herzlich. Auch die Schülervertretung, der Personalrat und die Kolleginnen sowie Hausmeister Winfried Theisen schlossen sich dem Dank an. Alle wünschten Frau Schmitz alles Gute für die Zukunft und vor allem beste Gesundheit.

 

Neu im Freiwilligen Sozialen Jahr

Ich heiße Robin Sager, bin 19 Jahre alt und komme aus Kottenheim.

Das FSJ und der freie Platz an der Albert-Schweitzer Realschule Plus reizte mich sehr, da ich mich sozial gern engagiere und den Umgang mit Kindern in Bereichen wie Sport oder Schule sehr ansprechend finde. Ebenfalls ist es eine super Möglichkeit in diesen Beruf reinzuschnuppern.                       
Meine Lieblingsbeschäftigungen sind der Sport, dass trainieren meiner Fußballmannschaft der B-Jugend des TuS Mayen und so viel Zeit wie möglich mit meinen Freunden und meiner Freundin zu verbringen.
Das FSJ bietet mir eine sehr gute Möglichkeit, um mich beruflich zu orientieren. Ich könnte mir für die Zukunft sehr gut einen sozialen Beruf vorstellen.
Zu meinen aktuellen Aufgaben gehört hauptsächlich die Betreuung der Schüler in der Ganztagsschule und die Unterstützung des Sekretariats in ihrer Arbeit.
Dieses breitgefächerte Band an Beschäftigungen während meines FSJ wird sicherlich eine spannende Erfahrung und mir in meiner persönlichen Weiterentwicklung helfen. Ich freue mich auf die Zeit und hoffe, dass ich die Albert-Schweitzer-Realschule plus Mayen gut unterstützen kann.

Herzlich Willkommen! (Kopie 1)

von links: Fr. Sturt, Hr. Altenhofen, Hr. Lespagnol, Fr. Wenz, Fr. Puth

Am Freitag, 16.08.2013 trafen sich alle Kolleginnen und Kollegen um 11.00 Uhr in der Aula zu einer ersten Dienstbesprechung.

Schulleiterin Gisela Mendritzki konnte gleich fünf neue Lehrerinnen und Lehrer unter allen Anwesenden begrüßen, bevor die Themen Unterrichtsorganisation, Bausituation, Neuerungen, Abläufe der ersten Unterrichtswoche, anstehende Konferenzen, etc. besprochen wurden:

Daniel Altenhofen wurde unserer Schule als zusätzlicher Förderschullehrer zugewiesen, sehr zu unserer Freude.

Lars Lespagnol wird die Fächer Sport, Ethik, TuN und Mathematik unterrichten und in der Klassenleitung einer 5. Klasse wirken.
Lydia Puth wurde an die Albert-Schweitzer-Realschule plus Mayen versetzt, sie unterrichtet die Fächer Mathematik, Biologie sowie NaWi und erhält eine Klassenleitung der Klassenstufe 7.
Christiane Sturt wird Herrn Juhar als Förderschullehrerin vertreten, der sich derzeit in Elternzeit befindet. (Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs, Familie Juhar!)
Jennifer Wenz wurde ebenfalls an unsere Schule versetzt, befindet sich derzeit aber noch in Elternzeit und wird ihren Dienst im Januar aufnehmen. Sie unterrichtet dann voraussichtlich die Fächer Deutsch, Sport und Erdkunde.

Ihnen allen wünschen wir einen guten Start
an der Albert-Schweitzer-Realschule plus Mayen!

(Kopie 1)

Herzlichen Glückwunsch zum 40-jährigen Berufsjubiläum, Frau Groß!

Gleich zu Beginn des neuen Schuljahres konnte Schulleiterin Gisela Mendritzki gratulieren: 40 Jahre als Lehrerin im Beruf, eine tolle Leistung!
Mit Urkunde und vielen guten Wünschen wurde Irmgard Groß bedacht. Weiter so!

Auf die Plätze - fertig - los, Herr Hürter!

Danke, Herr Hürter,
für die vielen Jahre, die Sie als Lehrer an der Albert-Schweitzer-Realschule plus Mayen engagiert mitgearbeitet haben.
Viele Veränderungen im System Schule hat Hans-Peter Hürter erlebt, von der traditionsbewussten alten Realschule bis hin zur Realschule plus. In seinen Fächern Sport und Erdkunde unterrichtete er viele Schülergenerationen. Nun kann er sich in seiner freien Zeit auf sich konzentrieren und Golf spielen.

Viel Glück und vor allem Gesundheit im neuen Lebensabschnitt!

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Schuljahr 2013-2014

von links: Daniel Müller, Mona Schmitt, Isabell Kuhn

Ist es denn zu glauben?!  Gerade das Abitur in der Tasche und wo findet man sich wieder?
Etwa in der Uni oder in einer Ausbildung?
Nein!

WIR
kriegen einfach nicht genug und setzen uns noch ein weiteres Jahr der Schule aus.
WIR sind: Mona Schmitt, Isabell Kuhn und Daniel Müller.
WIR werden im Schuljahr 2013/14 unser freiwilliges soziales Jahr an der Albert-Schweitzer Realschule plus in Mayen absolvieren.
WIR werden uns in der Ganztagsschule engagieren, die "andere Seite" der Schule kennen lernen. 

Unsere Aufgaben  bestehen hauptsächlich darin, in der GTS mitzuwirken, das heißt, dass wir bei der Hausaufgabenbetreuung, bei Arbeitsgemeinschaften und bei Aufsichten mitarbeiten werden. Vormittags begleiten wir den Unterricht und werfen einen tatkräftigen Blick in die Verwaltung.
Im Großen und Ganzen werden wir also mal hinter die Kulissen einer Schule schauen, die wir bislang nur aus Sicht der Schüler kennen und somit einen Einblick in die Berufsfelder  Erzieher, Lehrer und Sozialpädagoge erlangen.

Der wohlverdiente Ruhestand! - Herr Westermeier sagt "Tschüsss...."

Wir sagen "Auf Wiedersehen!" und "DANKE!"

Verabschiedung von Frau Giza-Acheampong

Herzliche Glüchwünsche zum bestandenen 2. Staatsexamen

Daniela Fuchs und Stefanie Gröbel absolvierten am 25. April 2013 jeweils ihre praktischen Prüfungen. Frau Fuchs legte ihr 2. Staatsexamen für die Fächer Deutsch und Bildende Kunst ab, Frau Gröbel für die Fächer Deutsch und Erdkunde.
Beiden Damen gratuliert die Schulgemeinschaft der Albert-Schweitzer-Realschule plus Mayen recht herzlich und wünscht Ihnen für die Zukunft alles Gute.
Bis zum Schuljahresende werden sowohl Frau Fuchs als auch Frau Gröbel ihren Dienst an unserer Schule im bisherigen Rahmen wahrnehmen.

Fortbildung

Am 17.12.2012 fand eine schulinterne Informationsveranstaltung in der Albert-Schweitzer-Realschule plus statt. Linda Gelhard, Fachberaterin für Inklusion/Integration mit dem Schwerpunkt Autismus, informierte interessierte Kolleginnen und Kollegen.
"Schüler mit einer Autismus-Spektrum-Störung (ASS) - was bedeutet dies und wie sind die Auswirkungen auf den schulischen Alltag?", diese Fragestellung wurde beleuchtet. Für das bessere Verständnis wurden in praktischen Übungen die Wahrnehmungsprobleme autististischer Schüler sehr deutlich vermittelt. Anschließend konnten Konsequenzen für die Unterrichtsgestaltung, Unterstützungsmöglichkeiten und den Nachteilsausgleich erfragt und diskutiert werden. Immer wieder unterbrach Frau Gelhard ihren Vortrag mit Einspielern eines Interviews, das sie mit einem autistischen Schüler geführt hat. Dieser beschrieb recht anschaulich seine Welt: "Der Autist hat jetzt nicht irgendwie sowas (Äußeres), wo man sagt: Oh, das ist ein Autist! Nein, er ist anders. Der Rollstuhlfahrer, dem sieht man es an. Der kann nicht die Treppen hoch gehen, also helfe ich ihm. Dem Autist sieht man es nicht an. Es ist schon schwer, sich Draußen zu behaupten. Anders zu sein, aber gleich auszusehen." (Phillipp, 15 Jahre)

Astrid Stark

Wir trauern

 

Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen der Mitmenschen.

(Albert Schweitzer)

 

Konrektor Gerhard Müller - freigestellt!

Konrektor Gerhard Müller übernimmt eine neue Tätigkeit

Gleich zu Beginn des Schuljahres musste sich die Schulgemeinschaft von Herrn Konrektor Gerhard Müller verabschieden: Als neuer Leiter der Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz ist er von seinem Dienst an der Albert-Schweitzer-Realschule plus Mayen freigestellt. "Einen solchen Vollblutmusiker mit Leitungserfahrung lässt sich der Vorstand der Landesmusikakademie nicht entgehen", so leitete Schulleiterin Gisela Mendritzki ihre Abschiedsworte ein. In einer Rückschau beleuchtete sie Herrn Müllers Engagement sowohl im musikalischen Bereich als auch im Verwaltungsbereich der Albert-Schweitzer-Realschule plus. "Du hast der Schule ein Gesicht gegeben", so bedankte sich Edeltrud Bachem vom ÖPR im Namen des gesamten Kollegiums.
Konrektor Gerhard Müller selbst bedankte sich für die gute Zusammenarbeit in der Vergangenheit und verwies nachdrücklich darauf, dass er zunächst einmal nur freigestellt sei: "Vielleicht komme ich irgendwann zurück!" Vielleicht ?!
Während einer gemeinsamen Pause, d.h. alle Schülerinnen und Schüler versammelten sich auf dem Schulhof  am Hauptgebäude, verabschiedete sich Konrektor Gerhard Müller. Das Orchester unter der Leitung von Herrn Kurt Beul spielte zum Abschied auf.

Im Ruhestand

Nach 40 Jahren im Schuldienst wartet nun der wohlverdiente Ruhestand auf Hildegard Mohr-Schroers, die in den 70er Jahren nur für kurze Zeit an der Mayener Realschule tätig sein wollte. "Aber dann kam mein Mann, später meine Kinder und so blieb ich in Mayen", so leitete Frau Mohr_Schroers ihre Abschiedsworte ein.
Schulleiterin Gisela Mendritzki bedankte sich für ihr langjähriges Wirken vor allem im Bereich der Fachschaft Französisch: "Ihrem Engagement ist es zu verdanken, dass viele Schüler Französisch als zweite Fremdsprache wählten. Sie organisierten über Jahre hinweg die Paris-Fahrten, die auch für die begleitenden Kollegen interessant waren." Elisabeth Vogel und Astrid Stark verabschiedeten sich für die Fachscahften Erdkunde und Französisch mit einem Korb voller Köstlichkeiten aus der Eifel und wie konnte es nicht anders sein auch aus Frankreich.
Die Albert-Schweitzer-Realschule plus verliert ein "Urgestein", aber Frau Mohr-Schroers hat sich ihren Ruhestand verdient. Künftig möchte sie ihre gesamte Zeit der Familie, besonders ihren Enkeln, widmen.

Geschafft - der wohlverdiente Ruhestand ist erreicht

Die Schulgemeinschaft der Albert-Schweitzer-Realschule plus verabschiedete Frau Vera Zäck und Herrn Klaus-Peter Dörr in den Ruhestand. Schulleiterin Gisela Mendritzki bedankte sich bei beiden für ihre langjährige Tätigkeit im Schuldienst. Während einer kleinen Feierstunde wünschte Anne Emmermacher im Namen des Kollegiums den künftigen Pensionären alles Gute.

Abschied!!!

"Nie wieder Schule!" -  
Gerd Isbert in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet

Seit 1973 arbeitet Herr Isbert als Lehrer zunächst an der Hauptschule Hinter Burg und seit der Schulstrukturreform an der Albert-Schweitzer-Realschule plus in Mayen. Viele Schülergenerationen wurden von ihm in den Fächern Arbeitslehre und Sport unterrichtet. Darüber hinaus engagierte sich Herr Isbert als Fachkonferenzleiter, Sicherheitsbeauftragter und SV-Lehrer sowie als IT-Beauftragter für das Schulnetz im Gebäude Hinter Burg.

?Bei meiner eigenen Schulentlassung versprach ich meiner Mutter: Nie wieder Schule!?, so verabschiedete sich Gerd Isbert beim Kollegium während einer kleinen Feierstunde. Insgesamt fast 40 Jahre Schulzeitverlängerung fanden bei Schulleiterin Gisela Mendritzki, bei Norbert Wambach (ÖPR) und beim Schülersprecherteam viele Worte des Dankes. Herr Wambach durfte in seiner Funktion als Leiter des Medienzentrums Mayen auch den Dank von Landrat Dr. Alexander Saftig für die ehrenamtliche Tätigkeit von Gerd Isbert überbringen.

Abschied nehmen!

Seit nunmehr fast 40 Jahren war Ernst Torchiani an unserer Schule als Lehrer mit seinen Fächern Mathematik und Physik tätig. Er erlebte viele Schülergenerationen, viele Kollegen und wie er sagte, drei Schulleitungen. Sein eigentliches Berufsleben endete bereits vor zweieinhalb Jahren, aber er verlängerte freiwillig um ein weiteres Jahr und stand uns in den vergangenen 18 Monaten als PES-Lehrer für Vertretungsunterricht zur Verfügung.

In einer kleinen Feierstunde bedankte sich Schulleiterin GIsela Mendritzki bei Herrn Torchiani für all seine Schaffenskraft und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute. Alexandra Bauer (ÖPR), Linus Knichel (Fachschaft Mathematik) und Hans-Joachim Wenzel (Fachschaft Physik) bedankten sich für die kollegiale Zusammenarbeit in der Vergangenheit und überreichten kleine Präsente für die künftige Freizeitgestaltung. Darunter ein "Baum der Physik" mit allerlei Interessantem rund um den Physikunterricht.

Auf Wiedersehen und alles Gute!

Seit einigen Tagen wissen wir, dass auch Frau Distelrath uns gegen Ende der Woche verlassen wird. Schade! Sie absolvierte in den vergangenen 12 Monaten ihr "Freiwilliges Soziales Jahr" (FSJ) an unserer Schule und arbeitete in den unterschiedlichsten Bereichen mit. Auf diese WEise trug sie zur Arbeitserleichterung des Schulbüros aber auch der Kollegen bei. Besonders im Bereich der Ganztagsschule engagierte sich Frau Distelrath. Wir werden sie sehr vermissen!
Für ihr nun anstehendes Studium wünschen wir ihr alles Gute!

Abschied nehmen

... - leider!

Frau Brötz absolvierte in den vergangenen 12 Monaten ihr "Freiwilliges Soziales Jahr" (FSJ) an unserer Schule. Sie arbeitete in den unterschiedlichsten Bereichen mit und trug damit zur Arbeitserleichterung des Schulbüros aber auch der Kollegen bei. Besonders im Bereich der Ganztagsschule engagierte sich Frau Brötz sehr. Wir werden sie sehr vermissen!
Für ihr nun anstehendes Studium wünschen wir ihr alles Gute!

Herzlichen Glückwunsch!

Die Schulgemeinschaft der Albert-Schweitzer-Realschule plus gratulierte Frau Vera Zäck zum 25-jährigen Dienstjubiläum und wünschte Ihr alles Gute für ihren weiteren beruflichen Weg.

Urkunden, Urkunden, ...

Schulleiterin Gisela Mendritzki durfte zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres gleich zwei Lehrpersonen anlässlich ihres 40-jährigen Dienstjubiläums gratulieren und eine Urkunde überreichen: Hildegard Mohr-Schroers und Gerhard Isbert. Das Kollegium der Albert-Schweitzer-Realschule plus schloss sich den Glückwünschen an und beneidete die Jubilare um die ihre kurze Restdienstzeit. Herr Isbert wird sich im Mai in den Ruhestand verabschieden und Frau Mohr-Schroers zum Schuljahresende. Beiden für diese letzten Monate noch alles Gute!

Tanja Agner erhielt zum 01. Februar 2012 ihre Verbeamtung auf Lebenszeit.
Herzlichen Glückwunsch!

Herzlich willkommen!

Wir begrüßen sechs neue Gesichter an der Albert-Schweitzer-Realschule plus Mayen. Frau Heike Handwerk wird in den Fächern Biologie, Sport und Arbeitslehre die Schüler unterrichten. Verstärkung für die Fächer Mathematik und Biologie gibt es durch Frau Christel Heimen-Henn. Die Fachschaften Englisch und Deutsch erhalten mit Frau Daniela Weihs ebenfalls Unterstützung.

Darüber hinaus haben auch drei Lehramtsanwärter ihren Dienst an unserer Schule aufgenommen: Frau Daniela Fuchs (Deutsch, Bildende Kunst), Frau Stefanie Gröbel (Deutsch, Erdkunde) sowie Herr Leszek Kurowski (Erdkunde, Sport). 

Den neuen Kolleginnen und dem neuen Kollegen wünschen wir einen guten und erfolgreichen Start an der Albert-Schweitzer-Realschule plus Mayen! 

Danke!

Zum Halbjahresende verabschiedete sich Frau Sarah Moog-Schlich aus unserer Schule. Sie wird ab dem 01. Februar 2012 ihr Referendariat für das Lehramt an Realschulen plus beginnen.

Schulleiterin Gisela Mendritzki bedankte sich bei Frau Moog-Schlich für die tolle Arbeit, die sie in den vergangenen beiden Jahren an der ALbert-Schweitzer-Realschule plus geleistet hat. Auch die beiden Vertreter des Örtlichen Personalrates, Frau Bauer und Herr Wambach, fanden anerkennende Worte des Dankes.

Das Kollegium wünscht Frau Moog-Schlich alles Gute für ihren weiteren Lebensabschnitt. Vielleicht trifft man sich ja einmal wieder?!

Kollegium der Albert-Schweitzer-Realschule plus Mayen

Quelle: "Foto: Kinder, Kinder"

Weihnachtsfeier am 14. Dezember 2011 im Seehotel Maria Laach