Sie sind hier: Unsere Schule > 
DeutschEnglishFrancais
Elternsprechtag am 22. & 23. November - Einladungen folgen !

Aktuell

Schweigemarsch am 9. November 2018 in Mayen

(19.11.18) Auch in diesem Jahr nahmen Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Realschule plus am Schweigemarsch zum Gedenken an die Opfer der Reichspogromnacht 1938 in Mayen teil.

An der ehemaligen jüdischen Schule ?Im Hombrich? erinnerten Amelia Pietrak und Karina Eydelmann (10 b) an das Schicksal Albert Levis und seiner Familie. Er war der letzte jüdische Lehrer in Mayen und emigrierte im Januar 1939 nach Amerika, wo er bereits am Neujahrstag 1941 starb.

Nina Windisch und Ann-Cathrin Lenz (10 c) betonten die Bedeutung des Erinnerns gerade auch für junge Menschen: Sie seien zwar nicht verantwortlich für das, was geschehen ist, trügen jedoch Verantwortung für die Gestaltung der Zukunft.

 

Besuch der Grundschule Clems

(17.11.18) Am 8.11.18 sind die Viertklässler der Clemensgrundschule der Einladung der Klasse 5c gefolgt und gemeinsam mit ihren Klassenlehrern zu 'Sport und Spiel an der Albert-Schweitzer-Realschule plus' gekommen.

Hoch motiviert trafen 40 Grundschüler an der Realschulsporthalle ein.

Zum Aufwärmen spielten die Fünftklässler gemeinsam mit ihren Gästen Kettenfangen. Anschließend hatten die Grundschüler die Gelegenheit, ein ASR+ Sportabzeichen zu absolvieren.

An insgesamt 9 Stationen konnten die Schüler ihr sportliches Können unter Beweis stellen und Punkte sammeln. Dazu gehörten Übungen zur Balance, Ausdauer, Geschicklichkeit und Treffsicherheit. Die Schüler der Klasse 5c übernahmen dabei pflichtbewusst die Erläuterung und Betreuung der Stationen. Am Ende händigten die Sportlehrer Frau Adler und Herr Hastenteufel den Teilnehmern ihre Urkunden für die erfolgreiche Teilnahme aus.

 

Fünftklässler unterwegs auf Klassenfahrt im Haus Wasserburg

(15.11.18) In der Woche vom 22.-26.10.2018 ging es für je zwei 5er-Klassen für drei Tage auf Klassenfahrt ins Haus Wasserburg nach Vallendar.

Dort angekommen ging es zunächst an die Zimmerbelegung, anschließend wurden die Schüler von ihren Teamern durchs Haus geführt, um sich in den nächsten Tagen bestens zurecht zu finden. Die dann folgenden Spiele dienten insbesondere dem besseren Kennenlernen untereinander. Am Abend lieferten sich einige Schüler gemeinsam mit ihren Lehrern ein spannendes Kegelturnier.

Der nächste Tag stand ganz unter dem Motto 'Stärkung der Klassengemeinschaft'. Mit verschiedenen Übungen versuchten die Schüler gemeinsam Lösungen zu finden, um so ans Ziel zu kommen. Dabei hatten alle sichtlich Spaß. Am Abend stand dann eine gemeinsame Nachtwanderung durch das umliegende Waldgebiet auf dem Programm.

Ein gemeinsamer Abschluss am letzten Tag rundeten die Klassenfahrt ab, bevor es nach dem Mittagessen zurück in die Heimat ging.

 

Exkursion zum Lava-Dome nach Mendig

(13.11.18) Die Berufsreifeklassen der Klassenstufe 7 machten sich letzte Woche mit ihren Erdkunde-Fachlehrern Frau Moog-Schlich, Frau Klein, Frau Groeneveld und Herrn Bastiaansen auf den Weg ins nahe gelegene Mendig, um den Vulkanismus der Heimat genauer unter die Lupe zu nehmen.

Auf dem Programm standen Lava-Dome, Lava-Keller und Museumslay. Unter fachkundiger Führung mit erfahrenen Vulkanpark-Gästebetreuern lernten die Kinder die weitreichenden Folgen der Ausbrüche insbesondere von Laacher-See und Wingertsbergvulkan kennen.

 

Präsentation der Schulgemeinschaft am Tag der offenen Tür

Schulleiterin Frau Mendritzki
Interessierte Eltern bei der Infoveranstaltung in der Aula
Unser Schulchor unter der Leitung von Frau Schlich-Reuter
Herr Voß, 2. Konrektor und Leiter der Orientierungsstufe
Bewegungsparcours in der Sporthalle
SV Lehrer Herr Sauer mit den Schülervertretern Lilly Flinsch und Elias Bauerfeld

(11.11.18) Am Samstag, den 27.11.2017 präsentierte sich die Albert-Schweitzer-Realschule plus der Öffentlichkeit. Vor allem natürlich den neugierigen Blicken der Viertklässler und deren Eltern.

Nach dem erfrischenden Auftakt durch die Bläserklasse 6, unter Leitung von Herrn Kosmitzki, gab der neu gegründete Chor von Frau Schlich-Reuter seinen ersten Auftritt.

Nach der musikalischen Einstimmung, begrüßte die Schulleiterin Frau Mendritzki die Gäste.

Die beiden Konrektoren Frau Butter und Herr Voß stellten anschließend den Eltern das Konzept von Bildung, Persönlichkeitsentwicklung und Nachhaltigkeit vor.

Für die neugierigen Viertklässler hieß es nun nicht stillsitzen in der neuen Schule! Stattdessen wartete Bewegung: der eigens aufgebaute Parcours in der Turnhalle, die Hockeyolympiade oder der schuleigene Niedrigseilparcours luden zum Erproben ein. Handwerken mit Ton oder Holz, experimentieren und Physik hautnah bei der Physik Show wurden ebenso angeboten wie das Theaterstück ?Nepomuk und Isabella?, eine Schwarzlicht Theaterproduktion unserer Theaterklasse Darstellendes Spiel.

Die Großen der Grundschulen waren nun die Kleinen der Realschule plus, die von den Zehntklässlern der kooperativen Realschule mit viel Engagement durch die Schule geführt wurden.

Das kann doch nicht alles sein?

Nein, denn an Albert-Schweitzer Realschule plus wird natürlich auch unterrichtet, gefördert und gefordert. Wie dies auf den unterschiedlichen Leistungsebenen praktiziert wird, wie die Ganztagsschule organisiert ist und welche Talentfächer zur Wahl stehen um die Persönlichkeitsentwicklung zu fördern, darüber wurden die Eltern in einem Vortrag umfangreich informiert. Anschließend konnten sie sich entspannt zurücklehnen: bei Kaffee und Kuchen oder bei den Führungen durch Lehrer die Vielfalt der Realschule bestaunen.

Es wurde deutlich, dass die Realschule plus bestmöglich im realen Leben verankert ist!

Die Vielfalt und Offenheit wurde nur noch von der Herzlichkeit übertroffen, mit der die Schüler und Lehrer ihre Schule präsentierten.

 

21 neue Schulsanitäter ausgebildet

Herzlichen Glückwunsch an 21 neu ausgebildete Schulsanitäter

(08.11.18) Am ersten Tag der Ausbildung zu einem Schulsanitäter haben wir nach kurzer Begrüßung sofort mit dem Programm begonnen. Zu Beginn stellte Frau Becker, die Leiterin der Ausbildung, ein Szenario da, in welchem wir uns vorstellen sollten, dass unsere Nachbarin zusammenbrach. Daraufhin sollten wir überlegen welche Gründe es für den Zusammenbruch geben könnte.

Im weiteren Verlauf des Tages, gab es immer wieder Szenarien, bei denen wir selbst überlegen konnten was passiert ist und wie wir helfen könnten. Der erste Tag diente vor allem dafür, die ersten Grundlagen für eine Medizinische Erstversorgung zu lernen, beispielsweise wie man jemanden in die stabile Seitenlage bringt.

Weitere Informationen über den Verlauf der Ausbildung hier im Schülerbericht von Lisa Schaden.

 

Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig besucht die Albert-Schweitzer-Realschule plus Mayen

Anlässlich der 'Woche der Realschule plus' besuchte die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig die Albert-Schweitzer-Realschule plus Mayen. Am Freitag, 26. Oktober 2018 herrschte in der Aula bereits am frühen Morgen geschäftiges Treiben: Die Bläserklasse 6b unter Leitung von Gregor Kosmitzki sowie der neu gegründete Schulchor unter Leitung von Anita Schlich-Reuter bereitete ihre Auftritte vor.

Mit ihrer musikalischen Begrüßung der geladenen Gäste begeisterten die Mädchen und Jungen die Zuhörerschaft. Ministerin Hubig lobte das Debüt des Chors und das Können der Kinder, die bereits nach kurzer Zeit (14 Monate) so hervorragend gemeinsam musizieren könnten. Schulleiterin Gisela Mendritzki begrüßte die zuständige Schulaufsichtsbeamtin, die Vertreter des Schulträgers, der Stadt Mayen, der umliegenden Schulen, der Schulpatenbetrieben sowie die Anwesenden des Schulelternbeirats und der Schülervertretung. Anhand eines Schaubildes stellte sie den Gästen das Schulprofil der Albert-Schweitzer-Realschule plus vor, wobei sie drei Punkte besonders hervorhob, die zu einem späteren Zeitpunkt noch detaillierter vorgestellt wurden: Talentfächer - LemaS - Projekttage 'Nachhaltigkeit'.

Bildungsministerin Hubig hob in ihrer Ansprache die Besonderheiten der relativ neuen Schulform 'Realschule plus' mit all ihren Vorzügen hervor und belegte dies immer wieder an Beispielen der vielfältigen Aktivitäten bei der Schulentwicklung sowie im Schulleben der Albert-Schweitzer-Realschule plus in Mayen. Mit 'Film ab' schloss sie ihre Ansprache und leitete so direkt zum Informationsfilm rund um die Realschulen plus über. Anschließend hob der Kreisbeigeordnete Rolf Schäfer als Vertreter des Schulträgers ebenfalls das große Engagement der Albert-Schweitzer Realschule plus hervor und freute sich, dass die Ministerin den Landkreis Mayen-Koblenz erneut besuche.

Konrektor Udo Voß präsentierte die Talentfächer der Orientierungsstufe, die es den Schülerinnen und Schülern ermöglichen ihre eigenen Begabungen zu entdecken und zu perfektionieren. Unterstützt wurde er dabei von vier Schülern aus der Klasse 6d ('Darstellendes Spiel'). Die Mädchen und Jungen zeigten ihre Requisiten, berichteten vom selbst verfassten Theaterstück und überraschten mit einem Filmausschnitt ihres Schwarzlichttheaters. Alle Anwesenden waren begeistert und Stefanie Hubig bedauerte, die Aufführungen verpasst zu haben. Sie wurde dann allerdings umgehend zur Premiere des neuen Stückes eingeladen. Die Bundesinitiative 'Leistung macht Schule' (LemaS), an der die Mayener Realschule plus als eine von 17 rheinland-pfälzischen Schule teilnimmt, wurde von Konrektorin Karin Butter vorgestellt. 300 Schulen aus dem gesamten Bundesgebiet kooperieren in den kommenden 9 Jahren mit einem Forschungsverbund gemeinsam an der Professionalisierung von Schulentwicklung und im Themenbereich 'Fordern und Fördern im Regelunterricht'. In der Albert-Schweitzer-Realschule plus Mayen arbeitet man in den kommenden Jahren speziell im MINT-Fach Biologie.

Der Pädagogische Koordinator Marco Bastiaansen stellte die Ergebnisse der Projekttage zum Thema 'Nachhaltigkeit' vor und wusste von vielen sehr unterschiedlichen Projekten zu berichten. Schulleiterin Gisela Mendritzki lud alle Anwesenden zu einem gemeinsamen Rundgang durch die Aula ein, hier gab es viele Ausstellungsstücke von den Projekttagen und auch aus dem Wahlpflichtfach Technik und Naturwissenschaft zu sehen.

Abschließend traf man sich mit der Bildungsministerin zu einem kleinen Stehimbiss zu interessanten Gesprächen in lockerer Atmosphäre.

JtfO Fußball - Jungs im Wettkampf III scheitern erst im Elfmeterschießen

(28.10.18) In der zweiten Runde 'Jugend trainiert für Olympia' trafen unsere Schüler der Jahrgänge 2005-2006 in Andernach auf die Realschule plus Untermosel und das Kurfürst-Salentin-Gymnasium Andernach. Im ersten Spiel besiegte unser Team die Realschule plus Untermosel durch Tore von Rudolf Laukert (2) und Maik Hansen mit 3-1. Anschließend gewann das Kurfürst-Salentin-Gymnasium gegen die Realschule plus Untermosel mit 3-2. So kam es zu einem Finale zwischen dem Andernacher Gymnasium und unserer Schule. In einem hart umkämpften Spiel trennten sich beide Teams mit 1-1. Torschütze war erneut Rudolf Laukert. Wenn das Torverhältnis gezählt hätte, wären unsere Jungs in die dritte Runde eingezogen. Da bei Punktgleichheit allerdings ein Elfmeterschießen erfolgt, blieb es spannend. Erst beim sechsten Schützen fiel die Entscheidung; leider zugunsten des Kurfürst-Salentin-Gymnasiums.

Trotz des verlorenen Elfmeterschießens bleibt festzuhalten, dass sich unser Team vorbildlich verhalten und auch spielerisch und kämpferisch super präsentiert hat.

Für die Albert-Schweitzer-Realschule plus sind folgende Spieler aufgelaufen: Maximilian Barz, Max Hermeling, Max Geisler, Maik Hansen, Max Hüging, Miguel Pazen, Marlon Wolf, Florian Roßbach, Arsalan Faiz Zada, Marvin Schwarz, Rudolf Laukert, Yannik Dinkheller, Robin Moewes, Christopher Schlenker und Leon Peschke.

Abschlussfahrten - Schüler der Klassen B9 und 10 an der Nordsee

(24.10.18) Die Woche vor den Herbstferien stand ganz im Zeichen der Abschlussfahrten der B9er und S10er. Vom 24. - 28. September ging es für alle Klassen auf Reise an die Nordsee.

Während die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9d, 9e und 9f Schillig für fünf Tage ansteuerten ging es für die Klassen 10a, 10b und 10c nach Port Zelande bzw. Ameland.

Zwei Programmpunkte waren dabei bei jedem Ziel identisch: Die obligatorische Wattwanderung, bei denen die Schüler zahlreiche interessante Fakten über das Wattenmeer vermittelt bekamen, sowie Fahrradtouren auf und entlang der Deiche.

Desweiterten unternahmen die Klassen Ausflüge in kleinere und größere Städte wie Wilhelmshaven und Amsterdam, verbrachten am Strand Zeit beim Powerkiten, Baden oder Lagerfeuer machen und strengten Kopf und Körper beim Escape Game oder Wasserskifahren an.

Müde, aber zufrieden ging es freitags mit Rad, Fähre und Bus wieder nach Mayen, von wo aus am späten Nachmittag alle in die Herbstferien starteten.

Talentfach Sport stellt sich vor

(22.10.18) Wir sind eine Gruppe von 38 sportbegeisterten Schülerinnen und Schülern aus den Klassen 5b und 5c. Wir üben in unserer Freizeit die verschiedensten Sportarten aus.

In den ersten Wochen des neuen Schuljahres beschäftigten wir uns unter anderem mit dem Thema Rope Skipping, einfach gesagt, dem modernen Seilspringen. Wir lernten den Grundsprung, den wir in unterschiedlichen Variationen ausführten. Dabei kamen wir ordentlich aus der Puste. Unterstützt wurden wir dabei von Ronja Hoemberger (16), die diesen Sport bereits seit 10 Jahren erfolgreich betreibt und mittlerweile eine eigene Gruppe trainiert.

Neben den Anfängerübungen, die wir selbst ausprobierten, zeigte Ronja uns auch einen Auszug aus ihrer Freestyle-Kür, die uns sehr beeindruckte.

 

Sportlich aktiv beim ASR+ Cup der Klassenstufen 5 & 6

(19.10.18) Volle Tribünen, beste Stimmung und hervorragende sportliche Leistungen fand man am heutigen Freitag in der Realschulhalle unserer Schule beim ASR+ Cup der Klassenstufen 5 und 6 vor.

Im Modus 'Jeder gegen Jeden' spielten die Klassen 5a-d und 6a-d ihren Stufensieger aus. Neben dem Torwart bestand jede Mannschaft aus vier weiteren Feldspielern, mindestens ein Mädchen musste dabei auf dem Feld stehen.

In der Klassenstufe 5 siegte die Klasse 5c mit 9 Punkten souverän vor den Klassen 5a, 5b und 5d.

Turniersieger in der Klassenstufe 6 wurde die 6c, auch sie konnte alle Spiele gewinnen. Den zweiten Platz belegte die 6b vor den Klassen 6d und 6a.

Klasse 5d besucht SWR1 Studio auf dem Marktplatz

(05.10.18) Am letzten Schultag vor den Herbstferien unternahm die Klasse 5d einen Wandertag. Von der Schule aus ging es zuerst auf den Marktplatz, wo der Radiosender SWR1 für eine Woche ein mobiles Sendestudio aufgebaut hatte.

Interessiert schauten die Schüler sich die Technik an.

Im Anschluss ging es für alle Schüler auf Stadtralley. Hierbei mussten Fragen rund um Mayen beantwortet werden.

Schüler der Klasse 6c nahmen am Stadtlauf in Polch teil

(30.09.18) Erst in der Woche vorher entschlossen sich 6 Schüler der Sportklasse 6c spontan dazu, beim Schülerlauf des Griesson-de-Beukelaer- Laufs in Polch teilzunehmen. Trotz des regnerischen und teils stürmischen Wetters absolvierten alle die Strecke von 1km mit Ehrgeiz und viel Spaß und verpassten dabei nur knapp Plätze auf dem Treppchen!

'Das war nicht unser letzter Lauf!' waren sich alle einig und hoffen auf noch mehr interessierte Schüler im nächsten Jahr.

Namen: Eduart Uka, Arsalan Faizzada, Nele Lehnen, Tom Strahl, Lukes Innerasky, Leon Weber

Abschlussklassen 2019 unterwegs...

(25.09.18) Seit dem gestrigen Montag sind die Klassen 9d-9f und 10a-c auf großer Abschlussfahrt. An verschiedenen Gebieten der Nordsee, wie Port Zelande oder Schillig, verbringen sie fünf abwechslungsreiche Tage.

Neben sportlichen Aktivitäten wie Wasserski fahren, Stand Up Paddling stehen Besuche im Nationalparkhaus, in den Städten der Umgebung und natürlich eine Wattwanderung auf dem Programm.

Bilder folgen!

Exkursion zur Cinéfête nach Koblenz

(22.09.18) Am 18.09.2018 besuchten die Französischschülerinnen und ?schüler der Klassenstufen 8 und 9 gemeinsam mit ihren Lehrerinnen, Frau Drasdo-Schiek und Frau Riester, die 'Cinéfête' im Koblenzer Kino-Center Odeon und Apollo. Bei der 'Cinéfête' handelt es sich um ein französisches Schulfilmfestival, das bereits zum 19. Mal eine Auswahl der besten aktuellen Filme für Kinder und Jugendliche auf die Leinwand bringt.

Die unterhaltsame Verwechslungskomödie 'Cherchez la femme' der im Iran geborenen Französin Sou Abadi kam bei den Schülerinnen und Schülern sehr gut an. Dank des deutschen Untertitels konnten sie dem Film problemlos folgen, aber voller Stolz stellten sie fest, dass sie trotz des hohen Sprechtempos auch in der Lage waren, vieles ohne 'Mitlesen' zu verstehen. Im Rahmen einer Nachbesprechung erklärten alle Schülerinnen und Schüler, dass sie auch im nächsten Jahr gerne wieder zur 'Cinéfête' fahren möchten. 'Cinéfête - on reviendra!'

 

'Nachhaltige' Projekttage an der ASR+

(17.09.18) Das Thema Nachhaltigkeit ist so wichtig wie nie. Grund genug für unsere Schule, Projekttage durchzuführen, an denen wir uns intensiv mit den Bereichen Klimaschutz, Umweltschutz und nachhaltiger Lebensweise zu beschäftigen.

Aus über 30 ansprechenden Projekten konnten die Schülerinnen und Schüler auswählen. Dazu hatten sich die Lehrkräfte der Realschule plus im Vorfeld Einiges einfallen lassen: So wurde beispielsweise an einem Utopia-Haus gebaut, welches dem Klimawandel standhält oder man setzte sich mit der Problematik des Plastikmülls in den Weltmeeren auseinander. Andere Gruppen gingen dem Thema 'Bienen' auf den Grund und holten sich dazu die Experten des Imkerbandes Rheinland zu Hilfe.

Stets lieferte das eigene Verhalten der Kinder als Teil der Gesellschaft den Aufhänger zum Thema. Die Schülerinnen und Schüler reflektierten kritisch und fragten nach. So zum Beispiel bei der Befragung der Passanten in der Mayener Innenstadt zum Thema 'nachhaltiges Einkaufen' und 'Fair-Trade'.

Dazu wurde auch ganz praktisch gearbeitet: Eine Gruppe legte Hochbeete im Schulgarten an, während eine andere Apfelbäumchen auf dem Schulgelände pflanzte. Bemerkenswert dabei, dass die Pflanzaktion vom Erlös selbst gebackener Pfannkuchen finanziert wurde. Das Apfelkompott dazu wurde ebenfalls von selbst geernteten Mayener Äpfeln eingekocht.

Aktiv sein, sich bewegen und dabei vielen Wohlstandserkrankungen vorbeugen, war ein weiterer Bereich, dem sich die Gruppen verschrieben. So wurden einige Schülerinnen und Schüler in ein Mayener Fitnessstudio eingeladen und erhielten dort wertvolle Informationen über Bewegung und Ernährung und deren Auswirkungen auf die Konzentrationsfähigkeit in Beruf und Schule.

Handwerklich ging es zu beim Bau von Nistkästen und Insektenhotels. Auch beim 'Upcycling' von alten Gegenständen waren neben handfesten, auch kreative Qualitäten gefragt und es entstanden einzigartige Kunstwerke.

Alle Arbeitsergebnisse sind zu bewundern am 27.10.2018, dem Tag der offenen Tür, zu dem die Albert-Schweitzer-Realschule plus herzlich einlädt.

Jugend trainiert für Olympia - Fußball - Team Jungen III in der nächsten Runde

(06.09.18) Nachdem in den vergangenen Tagen bereits die Teams Mädchen III und Jungen II im Wettbewerb 'Jugend trainiert für Olympia - Fußball' ihre Vorrundenspiele absolviert haben, standen heute die Spieler im Wettkampf Jungen III im Fokus.

Im heimischen Nettetalstadion ging es gegen die Teams aus Mendig und vom Megina-Gymnasium. Im ersten Spiel über 2x20 Minuten wurde Mendig mit 8:0 klar besiegt. Im Spiel gegen das Megina-Gymnasium fiel die Entscheidung über Sieg und Weiterkommen in die nächste Runde erst im Elfmeterschießen. Nach einem holprigen Start war es dann unser Torwart Maxi Barz, der mit drei gehaltenen Elfmetern maßgeblichen Anteil am 3:1 Sieg hatte.

 

Update - Projekttage zum Thema Nachhaltigkeit

(06.09.18) Nachdem alle Schülerinnen und Schüler ihre drei Wunschprojekte ausgewählt haben konnte in den letzten Tagen die Zuteilung erfolgen. 99,1% aller Schüler konnten einem Projekt zugeteilt werden, das sie gewählt hatten. Die Ergebnisse hängen seit gestern im Eingangsbereich in Hinter Burg und im Hauptgebäude aus.

Am kommenden Montag finden in der 6. Stunde die Vorbesprechungen statt.

Bühne frei - Erster Auftritt der Theater - Talentklasse an der Albert-Schweitzer-Realschule plus in Mayen

(06.09.18) Aufgeregt waren sie alle! und trotzdem haben sie sich getraut aufzutreten.

Die Premiere war noch im letzten Schuljahr als Schülerinnen und Schüler der fünften Klasse der Albert-Schweitzer-Realschule plus. Aber die war vor den wohlwollenden Eltern! Doch jetzt, im neuen Schuljahr waren fremde Kinder zu Gast.

Die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der Grundschule Hinter Burg

durften sich das Theaterstück unter der Regie von Frau Daeges, Frau Oster, und Herrn Juhar anschauen.

Und so präsentierten die Theaterkinder der 6d das Stück ?Nepomuk und die Reise zum Glück? in einer gelungenen Schwarzlichtversion, die die Zuschauer gefangen nahm bis zu einem fröhlichen Happy End.

Bemerkenswert ist besonders, dass nicht nur die Kulissen von den Schülern gebastelt und das Stück selbst arrangiert wurde, sondern, dass jeder Schüler der Theater -Talentklasse 6d einen Part bei der Aufführung übernahm.

Nach diesen Aufführungen beginnt leider wieder der Schulalltag ? aber auch die Proben für das nächste Stück!

 

Jugend trainiert für Olympia - Fußball - Sieg & Niederlage im Wettkampf II der Jungen

(05.09.18) Am gestrigen Dienstag fand auf dem Nebenplatz des Mayener Nettetalstadions die Vorrunde im Wettbewerb 'Jugend trainiert für Olympia - Fußball - Jungen II' statt. Unsere Schule war Ausrichter, neben unserem Team war jeweils das Gymnasium Mayen als auch die Realschule Mendig mit einem Team vertreten.

Nach einem deutlichen Auftaktsieg über die Realschule Mendig mit 16:2 Toren ging es im Spiel gegen das Megina-Gymnasium um den Einzug in die nächste Runde.  In diesem Spiel setze sich das Gymnasium mit 4:1 durch. Wir wünschen der Mannschaft des Megina-Gymnasiums viel Erfolg in der nächsten Runde!

Jugend trainiert für Olympia - Fußball - Mädchen dominieren erste Runde im Wettkampf III

(03.09.18) Am Montag, 03.09.2018, sind die Mädels der Jahrgänge 2005-2007 in die erste Runde bei ?Jugend trainiert für Olympia ? Fußball? gestartet.

Souverän setzten sie sich in den drei Turnierspielen mit 18 - 0 Toren und neun Punkten gegen die Realschule plus Untermosel und die Integrierten Gesamtschulen aus Polch und Plaidt durch. Unsere Spielerinnen freuen sich schon auf die zweite Runde:

Sophie Langenbahn, Maureen Busch, Marie Krüger, Evelyn Kirst, Monique Retterath, Michelle Trusov, Julia Bertram, Tijana Iovanovic und Insa Gerling!

SV Seminar - Referenten hatten alles im Griff

Klassen 8a, 8b & 8c auf Klassenfahrt in Kaub am Rhein

(29.08.18) Drei besonders erlebnisreiche Tage verbrachten vor Kurzem die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8a, 8b und 8c. Zusammen ging es mit ihren Klassenlehrern nach Kaub am Rhein.

Nach der Anreise und der Belegung der Zimmer ging es am ersten Abend zu einer gespentischen Nachtwanderung. Am nächsten Tag ging es mit einem KD Schiff nach St. Goarshausen, von wo aus die Loreley erklommen wurde. Den Abschluss von diesem kurzweiligen Tag bildete eine Klassen-Party im Gewölbekeller der Jugendherberge. Nach dem Frühstück am dritten Tag wartete bereits der Bus zum Rücktransport der Schüler zur Schule nach Mayen.

Projekttage zum Thema Nachhaltigkeit

(27.08.18) Am 13. und 14. September 2018 finden für alle Schüler unserer Schule Projekttage zum Thema 'Nachhaltigkeit' statt. Insgesamt werden von Nistkastenbau über re- und upcycling Projekten über Fairtrade knapp 30 Workshops angeboten.

Diese Woche werden alle Klassen in Hinter Burg und im Hauptgebäude die Stellwände mit den angebotenen Projekten besichtigen. Im Anschluss kann jeder Schüler seine drei präferierten Workshops wählen. Nach Auswertung der Wünsche findet in der kommenden Woche dann eine Zuweisung zu einem Projekt statt.

Bereits jetzt können sich alle Schülerinnen und Schüler auf zwei spannende und abwechslungsreiche Tage zum Thema NACHHALTIGKEIT losgelöst vom klassischen Unterricht freuen!

Sportteams der ASR+ besuchen die Deutschland-Tour!

(24.08.18) Einen besonderen Ausflug unternahmen am heutigen Freitag vierzig  sportliche Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrer Herr Bastiaansen und Herr Altenhofen.

Nach 10-jähriger Pause feiert aktuell die Deutschland-Tour ihr Comeback. Nachdem 132 Radfahrer, unter ihnen der Tour de France Sieger Geraint Thomas sowie viele deutsche Fahrer, am gestrigen Donnerstag von Koblenz nach Bonn die erste Etappe bereits bestritten hatten, ging es heute von Bonn durch die Eifel über 196km nach Trier.

Nach zwei Stunden Unterricht versammelten sich um 9.30 Uhr Schüler aus der Klasse 6a, sportlichste Klasse beim Sportfest und Spendenlauf, sowie die SportlerInnen der Teams 'Triathlon', 'Leichtathletik Jungen III' und 'Fußball Mädchen' auf dem Schulhof um gemeinsam nach Quiddelbach / Nürburgring zu fahren.

Ausgestattet mit 'Trommeln' sorgten die SchülerInnen unserer Schule von Anfang an super Stimmung. Besonders laut wurde es, als nach einiger Zeit des Wartens eine vierköpfige Ausreißergruppe erschien, der wenige Minuten später das Hauptfeld, u.a. mit Pascal Ackermann, Tom Dumoulin, Geraint Thomas und Romain Bardet, folgte. Motiviert für die nächsten Wettkämpfe erreichten alle Schüler am frühen Nachmittag wieder unsere Schule. Sieger der Etappe wurde übrigens der Deutsche Maximilian Schachmann!

Weg mit Respekt beschreiten - Wünsche flogen hoch bei der Einschulung an der Albert-Schweitzer-Realschule plus Mayen

(16.08.18) Die Ferien sind vorbei und endlich konnten die 95 neuen Schülerinnen und Schüler an der Albert-Schweitzer-Realschule plus in Mayen anfangen. Freudig gespannt warteten sie auf den Schulanfang an der 'großen' Schule. Vier Klassen, entsprechend den Talentfächern - Sport, Musik (Bläserklassen), darstellendes Spiel und Naturwissenschaften - eingeteilt, begaben sich mit ihren Klassenleitungen auf den Weg in einen neuen Lebensabschnitt.

Die Schulleiterin Frau Mendritzki hieß die Schülerinnen und Schüler sowie die Eltern in der neuen Schulgemeinschaft willkommen: 'Es gibt viele Möglichkeiten Potenziale zu entfalten und sich einzubringen. Wir versuchen das Motto von Albert-Schweitzer 'Ehrfurcht vor dem Leben' in unserem Alltag zu leben.'

Sollte sich am Montag gegen Mittag Ihr Blick zum strahlend blauen Himmel gerichtet haben, hätten Sie dort unter Umständen Wünsche fliegen sehen können. durften die Kinder ihre auf kleinen Karten zum Ausdruck bringen. An bunten Luftballons stiegen die Wünsche, Träume und Hoffnungen farbenfroh dem Horizont entgegen.

Am Mittwoch besuchten die Kinder einen ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Kirche, der von Frau Reith und Frau Decker und ihren Klassen mit gehaltvollen Texten und Liedern gestaltet wurde. Die Neuankömmlinge wurden ermuntert sich in dem bunten Leben ähnlich wie die Farben eines Regenbogens miteinander zu arrangieren und Respekt voreinander zu haben.

Und dann begann er wirklich: der Schulalltag mit dem jeweiligen Fachunterricht.

Die Schulgemeinschaft der Albert-Schweitzer-Realschule plus heißt ihre neuen Schülerinnen und Schülern herzlich willkommen und wünscht Ihnen viel Erfolg.

Willkommen an der Albert-Schweitzer-Realschule plus in Mayen!!

(23.07.18) Mit großen Augen und etwas zappelig bestaunten die neuen Schüler/innen die neue Schule - zwei Gebäude, weitläufige Sportgelände, Turnhalle und Talentfächer. Die spannendsten Fragen schwirrten in den Köpfen: Wer ist mein Klassenlehrerteam? Mit wem bin ich in einer Klasse? Wie sieht mein Klassenraum aus?

Mit einem kurzweiligen und informativen Programm hieß die Schulgemeinschaft der Albert-Schweitzer- Realschule plus ihre kommenden Schüler/innen und deren Eltern willkommen. Mit einem tollen Musikstück der Bläserklassen 5b, unter der Leitung von Herrn Beul, wurden unsere Neuzugänge auf einen schönen und aufregenden Nachmittag eingestimmt.

Die Schulleiterin Frau Mendritzki begrüßte die neuen fünften Klassen offiziell und wünschte allen einen gelungenen Start in der Orientierungsstufe. Hier gibt es erst zum Ende der Klasse sechs eine Versetzung und eine Einstufung in die Bildungsgänge 'Berufsreife' oder 'qualifizierter Sekundarabschluss'.

Insgesamt 91 Schülerinnen und Schüler wurden von Herrn Voß ihren zukünftigen Klassenleistungs-Teams zugeordnet, so dass die Kinder und ihre Lehrerinnen schon mal ein erstes, ungezwungenes Kennenlernen erleben durften, um den Start nach den Ferien in der weiterführenden Schule zu erleichtern. Gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen gingen die zukünftigen Realschule plus Schüler in die Klassenräume im Gebäude Hinter Burg.

Neben dem Wissenskanon legt die Schule auch Wert auf die Förderung der individuellen Fähigkeiten, sei es durch die Talentfächer, die vielfältigen Angebote der Berufsorientierung oder die in den siebten Klassen durchgeführten Potenzialanalysen. Das beste Beispiel für ein gelungenes Konzept an der Albert-Schweitzer Realschule plus stellen die Abschlussklassen dar, die am Freitag den 15.6.18 in einem feierlichen Rahmen ihr Abschlusszeugnis in den Händen halten durften.