Sie sind hier: Unsere Schule > 
DeutschEnglishFrancais

Eilmeldung - Fernunterricht für alle Klassen

Ab Montag, 26.04.2021 findet für alle Schulen im Kreis Mayen-Koblenz Fernunterricht statt, dies gilt bis die 7-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter den Schwellenwert von 165 gesunken ist. Weitere Informationen erhalten die Sorgeberechtigten per Email.

Aktuelle Informationen zur Schulorganisation

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte unserer Schülerinnen und Schüler,

zu Ihrer Informationen stellen wir Ihnen hier alle wichtigen Schreiben für die Schulorganisation ein.

Für Fragen Ihrerseits und auch für Ihre Anregungen stehen wir Ihnen, liebe Eltern, gerne zu einem persönlichen Telefonat zur Verfügung. Gerne können Sie uns aber auch jederzeit eine Email mit Ihrem Anliegen senden.

Diese Seite werden wir stets auf dem aktuellen Stand halten:

Elternanschreiben Schulöffnungen 8. März 2021 (Bildungsministerin Frau Dr. Hubig)

Elterninformation zur Schulschließung ab Donnerstag, 22.04.2021 (Schulleitung)

Aktueller Hygieneplan (7. überarbeitete Fassung, gültig ab 22.02.2021) der Albert-Schweitzer-Realschule plus

Merkblatt zum Umgang mit Erkältungs-/Krankheitssymptomen

Wichtige Informationen und Tipps für den Schulweg Ihrer Kinder finden Sie in diesem Informationsblatt der Unfallkasse Rheinland-Pfalz hier. Hier finden Sie ein gemeinsames Schreiben von Frau Dr. Hubig und vom LEB zur Bussituation.

Wir werden Sie an dieser Stelle auch weiterhin über mögliche/notwendige Maßnahmen bzw. Änderungen unseres Schulalltages rechtzeitig informieren.

Ihre Schulleitung

 

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte der Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5-7,

 

im kommenden Schuljahr wird Ihr Kind den Wahlpflichtfachbereich, dessen Schwerpunkte die Fächer Wirtschaft und Verwaltung, Hauswirtschaft und Sozialwesen, Technik und Naturwissenschaft sowie das Fach Französisch sind, wählen. Informationen zur Wahl haben Sie bereits über eine gesonderte E-Mail erhalten. Gerne laden wir Sie außerdem dazu ein, sich in unserer Schulbox nochmal gemeinsam mit Ihren Kindern über unser WPF-Angebot zu informieren. Sie finden dort eine Präsentation und einen kurzen Filmbeitrag.

 

Sollte Sie weitere Fragen haben, sind Sie herzlich eingeladen, am Dienstag, 20. April um 19 Uhr an der offenen, digitalen Fragestunde teilzunehmen. Hierzu finden Sie in der E-Mail einen entsprechenden Link zur Teilnahme.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: https://tinyurl.com/8sdz6wc5

Albert-Schweitzer-Realschule plus setzt beim digitalen Lernen auf das Videokonferenzsystem Microsoft Teams

Foto: privat (v.l.n.r.) Christian Theisen, Jennifer Do und Marco Bastiaansen bei der Verleihung des Hauptgewinns im Rahmen eines Schulwettbewerbs, durchgeführt mit dem Videokonferenzsystem MS Teams.

(12.03.21) 'Die Arbeit mit Teams funktioniert einfach super und ich komme damit ohne Probleme klar', war die Antwort von Jennifer Do aus Mayen auf die Frage hin, ob es für sie eine besondere Herausforderung war, den eigens ins Leben gerufene Teams-Wettbewerb zu gewinnen und sich gegen zahlreiche, auch ältere Schülerinnen und Schüler zu behaupten. Als Hauptgewinnerin erhielt sie einen Hoodie aus der aktuellen Kollektion des SV-Shops, den Marco Bastiaansen stellvertretend für die Schülervertretung überreichte. Jennifer kann dabei schon als echte Expertin für das Videokonferenzsystem bezeichnet werden, denn ganz so einfach war es nicht, an den Hauptgewinn zu kommen. So hatte Christian Theisen, Initiator des Wettbewerbs, einige Fallstricke in das interaktive Quiz über Teams eingebaut, die weit über das eigentliche Wissen um den Umgang mit dem System hinausgingen. Umso größer war dann auch die Begeisterung, dass dieses Fachwissen von einer Schülerin des 6. Schuljahres präsentiert werden konnte. Jennifer bezeichnete ihren derzeitigen Online-Schulalltag dank Teams als ebenso strukturiert, wie den Liveunterricht: 'Wir haben jede Stunde Videokonferenzen mit den Lehrern. Die technische Funktion Aufgaben und Tests in Teams zu bearbeiten ist total einfach und übersichtlich. Wenn wir Fragen haben, können wir den Lehrern außerdem Nachrichten schreiben oder direkt einen Videoanruf starten.' Trotzdem schwingt bei allem Erfolg auch ein bisschen Wehmut mit: 'Ich freue mich wirklich sehr, auch wenn wir uns täglich über Video sehen, wieder täglich in die Schule gehen zu können.' Eines steht fest: Der Wunsch wird schon bald in Erfüllung gehen, denn die Jahrgangsstufen 5 und 6 starteten am Montag, 8.3.21 wieder mit dem Wechselunterricht. Bis es wieder einen ganz normalen Alltag geben wird, ergänzt das Videokonferenzsystem Teams dabei den Live-Unterricht in adäquater Form. Karin Butter, Schulleiterin der Albert-Schweitzer-Realschule plus, kann stolz behaupten, dass ihr Kollegium den Schülerinnen und Schülern trotz Corona-Krise ein erfolgreiches Lernen ermöglicht hat: 'Die fortlaufenden, internen Fortbildungen in MS Teams haben dazu geführt, dass unser Kollegium zunehmend an Sicherheit im Umgang mit digitalen Medien gewonnen hat und in allen Bereichen Offenheit für neue und kreative Ideen geschaffen wurden. Die Einschränkungen durch die Pandemielage haben unsere Schule einen gewaltigen Schritt nach vorne gebracht. Was ist außerdem schon lebensnaher als der Umgang mit technischen Geräten und deren Möglichkeiten, die ohnehin den Alltag unserer Kinder und Jugendlichen prägen?' Hier passt es natürlich, dass die technische Ausstattung der Schule binnen kürzester Zeit an ein neues Niveau angepasst wurde und weiterhin konsequent ausgebaut werden wird.

iPad-Schutzhüllen für den Förderkreis der Albert-Schweitzer Realschule plus Mayen

Die Schülerinnen und Schülerinnen der Mayener Albert-Schweitzer Realschule freuen sich über die großzügige Unterstützung von Firmen der Region bei der Digitalisierung. Dies wurde durch das Engagements des Förderkreises mit Unterstützung durch Marco Bastiaansen ermöglicht.

Der Schulträger hatte Ende Januar gut 200 iPads aus dem Sofortausstattungsprogramm für die Albert-Schweitzer-Realschule plus Mayen zur Verfügung gestellt. Damit diese angeschafften iPads möglichst lange als digitale Lernmittel genutzt werden können, wurden zusätzlich spezielle Schutzhüllen angeschafft. An deren Finanzierung beteiligten sich: Westnetz AG, Energieversorgung Mittelrhein EVM, Kreissparkasse Mayen, Volksbank RheinAhrEifel, Fuhrmann Antriebs- und Krantechnik, Expertplace Networks sowie die Bechtle AG. Für die Schulgemeinschaft nahmen der Vorsitzende des Förderkreises Oliver Löer und der Pädagogische Koordinator Marco Bastiaansen die Schutzhüllen entgegen und wünschten den Schülerinnen und Schülerinnen viel Erfolg beim digitalen Arbeiten.

Der ?normale? Schulalltag hat sich für die gesamte Schulgemeinschaft komplett verändert, an der Albert-Schweitzer-Realschule plus Mayen wurde bereits während des ersten Lockdowns auf das Arbeiten mit einem modernen Lernmangagement-System gesetzt. Dies wurde zu Schuljahresbeginn mit allen Klassen eingeübt, sodass wir im Januar und Februar 2021 den Stundenplan komplett in digitaler Form abhalten konnten. Die iPads mit den dazugehörigen Schutzhüllen erleichtern das häusliche Lernen vieler Schülerinnen und Schüler ungemein ? so funktioniert Schulentwicklung.

 

Schulstart der Klassen 5/6 mit hybridem Unterricht

(08.03.21) Am heutigen Montagmorgen starteten die Klassenstufen 5 & 6 im Wechselmodell mit einem hybriden Unterricht. Die Kinder werden zeitgleich im Schulhaus und auch im Fernunterricht von den Kolleginnen und Kollegen betreut. Nach kleinen Startschwierigkeiten funktionierte die Technik, Herr Wambach vom Medienzentrum leistete Starthilfe und stellte auch leihweise iPads zur Verfügung.

Weihnachts TikTok - Challenge

Herzlichen Glückwunsch zum Zweiten Staatsexamen

(02.02.21) Die Schulgemeinschaft der Albert-Schweitzer-Realschule plus gratuliert Frau Nicole Friesen und Herrn Ferdaus Isaqhzoi herzlich zum Zweiten Staatsexamen, das beide mit großem Erfolg abgelegt haben. Anderthalb Jahre lang absolvierten sie ihren Vorbereitungsdienst. Sie unterrichteten an unserer Schule, besuchten zahlreiche Seminare und mussten zudem viele Prüfungen ablegen ? in dieser für alle sehr ungewöhnlichen, vom Corona-Virus geprägten Zeit eine ganz außergewöhnliche Herausforderung, sowohl für die beiden angehenden Lehrer als auch für die Kolleginnen und Kollegen, die sie mit viel Herzblut und Engagement unterstützten.

Beide finden ihre erste Anstellung als Lehrer/in an unserer Schule, Frau Friesen mit ihren Fächern Deutsch und Evangelische Religionslehre und Herr Isaqhzoi mit seinen Fächern Geschichte und Ethik.

Die Schulgemeinschaft heißt ihre ehemaligen Lehramtsanwärter als neue Kollegen herzlich willkommen.

Berufung in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit für Fabian Haberer

(02.02.21) Die Schulgemeinschaft der Albert-Schweitzer-Realschule plus Mayen freut sich mit ihrem Kollegen Fabian Haberer über die 'Lebenszeitverbeamtung'. Er absolvierte bereits sein Referendariat mit den Fächern Sport und Hauswirtschaft & Sozialwesen an unserer Schule. Im Anschluss war er an verschiedenen Schulen als Vertretungslehrer beschäftigt, bevor er zum Schuljahr 2019/20 wieder an seine alte Wirkungsstätte mit einer Planstelle zurückkehren konnte. Als Klassenleiter einer Berufsreifeklasse begleitet er die Schülerinnen und Schüler mit großem Engagement auf dem Weg ins Berufsleben. Als Sportkollege ist er vielseitig auch im AG-Bereich unserer Schule tätig. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

Pinsel Post - Weihnachten 2020

(20.12.20) Wie bereits im Frühjahr nahmen die Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Realschule Plus auch zur Vorweihnachtszeit an der Aktion 'Pinsel Post' teil. Aufgrund der steigenden Corona Infektionszahlen, müssen viele Menschen zurzeit mit Einschränkungen in ihrem Alltag leben. Besonders betroffen sind jedoch die Bewohnerinnen und Bewohner in den Alten- und Pflegeheimen, da sie zur Risikogruppe gehören. Die Schülerinnen und Schüler wollten den Menschen in den sozialen Einrichtungen ein Lächeln ins Gesicht zaubern und haben sowohl Grußkarten als auch Fensterbilder gemalt und gebastelt. Somit hat die Aktion ?Pinsel Post? nicht nur etwas Farbe in den Pflege-Alltag gebracht, sondern auch den Pflegebedürftigen in der Weihnachtszeit eine Freude bereitet. Die Schülerinnen und Schüler haben sich sehr viel Mühe gegeben.

Tag der offenen Tür 2020

Liebe Eltern,

aufgrund der aktuellen Pandemielage fand unser diesjähriger Tag der offenen Tür digital statt. Über den folgenden Link können Sie die Schulgemeinde, das Schulgebäude und unsere Schüler live erleben!

Ihre Fragen zu unserer Schule beantworten wir Ihnen sehr gerne. Schreiben Sie uns eine Mail an schulleitung@realschule-mayen.de - wir antworten per Mail oder rufen Sie gerne zurück.

 

 

 

Informationen für die neuen 5er Klassen im Schuljahr 2020/21

Wichtige Informationen!

Infos und Wissenswertes über unsere Schule für unsere neuen 5. Klässler!

Einfach hier klicken - viel Spaß!

 

 

Information der Berufsberatung

Aktuell

Schulentscheid Vorlesewettbewerb 2020 - Jetzt erst recht.

(07.12.20) Lesen. Geht.

Auch vor einer Kamera und einem Laptop, Tablet, Handy. Alles ist möglich.

Gesagt, getan. Fleißig übten die Schüler der Klasse 6. Dann fand er statt: Der Vorlesewettbewerb 2020. Erstmalig online von zu Hause aus. Jede Klassensiegerin konnte unter den eingehaltenen Wettbewerbsbedingungen ihr Können zeigen und der 6-köpfigen Jury bestehend aus Schulleitung, Fachkollegen und Schülern die schwierige Aufgabe zu teil werden lassen, die beste Vorleserin auszuwählen. Am Ende überzeugte Lisa Cormier (6d) als neue Schulsiegerin 2020. Sie las aus dem Buch 'Die Zauberkugel' von Stefan Gemmel vor. Aber auch die anderen Teilnehmerinnen Franziska Bauke (6a), Jennifer Do (6b), Angelina Felker (6c) und Indira Kapiti (6e) durften sich über verdiente Büchergutscheine freuen.

 

Aktion 'Tulpen für Brot'

(02.10.20) Im Rahmen der letztjährigen Projekttage nahmen die Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Realschule Plus an der Aktion 'Tulpen für Brot' teil. Die Tulpen wurden im Frühjahr 2020 geerntet und anschließend verkauft. Dabei sammelten die Schülerinnen und Schüler 190 Euro für den guten Zweck ein. Der Erlös kam sowohl der Peruhilfe als auch der Deutschen Welthungerhilfe sowie der Deutschen Kinderkrebshilfe zu Gute. Die Aktion war ein voller Erfolg, sodass die Schule in diesem Jahr erneut daran teilnimmt.

Ausstellungseröffnung in der Albert-Schweitzer-Realschule plus

Foto: Claudia Überhofen/ Stadt Mayen

(25.09.20) In den letzten Tagen wurde, nach dem im März ausgestellten ersten Teil der Jubiläumsausstellungen 'Von der Friedlichen Revolution zur Deutschen Einheit' im Megina Gymnasium Mayen, nun der zweite Teil 'Umbruch Ost. Lebenswelten im Wandel' in der Albert-Schweitzer-Realschule plus von Oberbürgermeister Wolfgang Treis und Schulleiterin Karin Butter eröffnet.

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur konzipierte, gemeinsam mit dem Beauftragen der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, zwei Ausstellungen anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Mauerfalls und der Wiedervereinigung. Die Ausstellung in der Albert-Schweitzer Realschule plus widmet sich dem Alltag der Deutschen Einheit seit 1990. Im Zentrum der Ausstellung stehen die Umbruchserfahrungen der Ostdeutschen. Die Bilder und Texte thematisieren die Erwartungen und das Vertrauen, das die Ostdeutschen mit der Wiedervereinigung verbunden hatten. Ergänzende QR-Codes verlinken zu Zeitzeugenvideos. Die 20 Tafeln in der Aula erzählen von den Neuanfängen und Aufbrüchen, wie auch vom Willen, die SED-Diktatur aufzuarbeiten. Sie dokumentieren die Verzweiflung, die Verlusterfahrungen und Ängste, die die 1990er Jahre in Ostdeutschland prägten.

In Anwesenheit von zwei weiteren Lehrerinnen sowie vier Schülerinnen und Schülern der Klasse 8a wurde das Thema Umbruch Ost von verschiedenen Seiten beleuchtet und mit eigenen Erfahrungsberichten ergänzt.

Oberbürgermeister Wolfgang Treis führte den Schülern den Alltag in der damaligen DDR vor Augen, wie beispielsweise die erheblichen Reiseeinschränkungen und die Fluchtversuche, sowie die besondere Situation der Wendezeit mit den Montagsdemos in Leipzig sowie später auch der Rede Genschers in der Prager Botschaft. Auch die anderen Anwesenden erzählten von Ihren Erlebnissen zu diesem Thema ? beispielsweise ihren Museumsbesuchen in Berlin und Bonn. 'Es freut mich, dass wir dazu beitragen, den Schülern die damalige 'Lebenswelt' in der DDR mit Beispielen zu verdeutlichen', so der Stadtchef.

Die Aktualität des Themas wurde deutlich beim Vergleich der Situation vor der Wende mit der jetzigen in Belarus. Damals wie heute gingen mutige Menschen auf die Straße, um für ihre Freiheit und Rechte zu kämpfen.

Ursprünglich war diese Ausstellung wie zu Beginn erläutert der zweite Teil einer Doppelausstellung. Die beiden beteiligten Schulen wollten sich gegenseitig besuchen, was jedoch aufgrund der derzeitigen Corona-Auflagen nicht mehr möglich ist. Die Schulleiterin Frau Butter schlug, um trotzdem von der Gesamtausstellung profitieren zu können, einen Austausch der Poster vor.

Um auch die BürgerInnen mit der Ausstellung zu erreichen, wird sie nun bis zu den Herbstferien in der Aula der Albert-Schweitzer-Realschule plus unter Beachtung der Corona Hygienevorschriften zu sehen sein - nach vorheriger Anmeldung im Schulsekretariat (telefonisch unter 02651/970820 oder per E-Mail an info@realschule-mayen.de).

Amtseinführung der neuen Schulleiterin der Albert-Schweitzer-Realschule plus

(07.09.20) Am Freitag, den 28.08.2020 fand die offizielle Amtseinführung von Karin Butter statt.

Karin Butter ist schon seit vielen Jahren der Realschule in Mayen verbunden, absolvierte bereits während ihres Studiums ein vierwöchiges Praktikum und später dann auch ihr Referendariat in Mayen. Im Dezember 2008 kehrte sie zunächst als 2. Konrektorin zur Albert-Schweitzer-Realschule Mayen zurück und wurde später zur 1. Konrektorin an der Realschule plus ernannt.

Nun durfte sie feiern - mit Abstand. Doch dies störte nicht die Atmosphäre. Landrat Dr. Alexander Saftig fand ebenso die richtigen Worte wie Bürgermeister Bernhard Mauel, der für die Stadt Mayen ein Grußwort sprach. Auch Gisela Mendritzki, die ehemalige Schulleiterin ließ sich nicht lange bitten, an dem Termin teilzunehmen. Überreichte sie bei ihrer Abschiedsfeier das symbolische Steuerrad an ihre Nachfolgerin, so brachte sie jetzt die dazugehörige Kapitänsmütze mit. Gerne nahm Regierungsschuldirektorin Eva Schüller von der ADD in Koblenz den offiziellen Akt der Urkundenübergabe vor. Sie war sich sicher, dass die Schule weiter in guten Händen liegt und dass Karin Butter gemeinsam mit ihrem Team jeglichen Sturm meistern wird.

Schade war nur, dass die Schüler, nur durch die Schülervertreter Lukas und Lynn repräsentiert werden konnten. Schule in Coronazeiten ist auch Feiern mit Coronabeschränkungen. Die Schülervertreter gratulierten und bedankten sich für die stets offene Tür zu Frau Butters Büro.

In ihrer Ansprache bedankte sich Karin Butter für das ihr entgegengebrachte Vertrauen, lobte das Kollegium für das hohe Maß an Engagement und freute sich auf die vor ihr liegende Zeit um gute Schule zu machen.

Umrahmt wurde die Feierstunde im Freien durch Beiträge der Lehrerband und des Lehrerchores. Ein Liedbeitrag wird allen Anwesenden noch lange in Erinnerung bleiben 'Wann wird mal wieder richtig Schule sein?!'. Im Anschluss an den offiziellen Teil schloss sich ein gemütlicher Ausklang an, der ebenso wie die Feier vom engagierten Kollegium der Albert-Schweitzer-Realschule plus Mayen organisiert worden war.

Wir gratulieren unserer Rektorin Karin Butter im Namen der Schulgemeinschaft herzlich zur Amtseinführung.

 

Einschulung 2020

93 Schülerinnen und Schüler halten gemeinsam Abstand

'1,50 m Miteinander' bei der Einschulung an der Albert-Schweitzer-Realschule plus Mayen

Die Ferien sind vorbei und endlich konnten die 93 neuen Schülerinnen und Schüler an der Albert-Schweitzer-Realschule plus beginnen.

Corona ? nein danke, so werden viele der Schülerinnen und Eltern gedacht haben, als sie die Schule mit Maske und Sicherheitsabstand in zwei Gruppen betraten.

Eine Zeit der Schulschließung haben die Kinder schon erlebt ? eine Erfahrung, die etlichen Generationen zuvor erspart blieb. Dabei haben die Schüler aber auch einiges gelernt, das für ihre Zukunft weisend sein könnte: online Unterricht, Arbeiten mit der Schulbox, das Senden von Emails und das Erstellen von Textdateien und Präsentationen auf dem Computer.

Nun sind die Schüler glücklich angekommen in der Schule der 'Großen'. Wie wird es hier wohl weitergehen?

Vermutlich mit Neuem, fast schon wieder Altem: Abstand halten! Maske tragen!

Trotzdem konnte jedoch nun in den Klassenräumen in geschütztem Rahmen aufgeatmet und angekommen werden. Im kleinen Kreis wurde der Schulbeginn gebührend gefeiert! Gleichzeitig beginnt aber auch die Vorbereitung auf eine andere Zeit: Das digitale Lernen ist nicht mehr wegzudenken und wird jetzt schon vorbereitet.

Die Schulgemeinschaft der Albert-Schweitzer-Realschule plus heißt ihre neuen Schülerinnen und Schülern herzlich willkommen und wünscht Ihnen viel Erfolg.

 

Impressionen von den Zeugnisvergaben der Abschlussschüler

Klasse 9d
Klasse 9e
Klasse 9f
Klasse 9k
Klasse 10a
Klasse 10b
Klasse 10c